Deutschland
Deutsch  |  Englisch

Schweiz
Deutsch  |  Französisch

Dänemark
Dänisch

Global
Englisch

Über uns  |   Kontakt  |   Karriere  |   Standorte  |   Deutschland  |  Deutsch

Roller Luftkühler & CAREL EVD ice

Zeit, Kosten und Energie sparen mit der perfekten Kombination von Fischer Kälte-Klima.

Die Herausforderungen, Anlagen energieeffizient und zeitsparend zu erstellen, werden in der gewerblichen Kühl- und Tiefkühltechnik immer anspruchsvoller. Qualitativ hochwertige Luftkühler sind in dem Zusammenhang ein wichtiger Baustein: Der Kühler hat über die Kühlraumluft als einziges Bauteil der Anlage Kontakt zum Kühlgut.

Roller Hochleistungsluftkühler sind bewährte Produkte, die aufgrund kontinuierlicher Weiterentwicklungen den aktuellen Stand der Technik darstellen und in Sachen Qualität und Effizienz Maßstäbe setzen.

Erstmals bietet Fischer Kälte-Klima nun gemeinsam mit seinen Partnern Roller und CAREL die tausendfach bewährten Roller Qualitätsluftkühler der Linien DLK (Deckenflachluftkühler) sowie DHN (beidseitig ausblasende Deckenluftkühler) und FHV (kubische Hochleistungsluftkühler) mit  dem werksseitig integrierten CAREL EVD ice System.

Das von Roller ab Werk im Luftkühler installierte System besteht aus einem elektronischen Einspritzventil (CAREL E2V), dem wasserdichten, voll vergossenen und Überhitzungsregler
(EVD ice), dem CAREL Ultracap Modul sowie jeweils einem Druck- und Temperatursensor.

Alles fix und fertig im Luftkühler montiert und „ready to cool“.

Sparen Sie Zeit und Kosten für die Installation und Verkabelung der Komponenten auf der Baustelle! Für die Kombination
EVD ice und E2V benötigen Sie zudem kein Magnetventil in der Flüssigkeitsleitung. Das EVD ice Modul steuert das E2V Ventil gemäß der gemessenen Überhitzung und schließt vollständig bei Stopp. Für den Fall eines Stromausfalls fährt das Ultracap Modul das Ventil komplett zu und verhindert so eine Kältemittelverlagerung in der Anlage. Der Start-Stopp-Befehl erfolgt wahlweise über den RS485-Bus (in Verbindung mit den Carel UltraCella Schaltschränken) oder durch ein digitales 230 V-Signal von jeder beliebigen auch Carel-fremden Steuerung. Darüber hinaus sparen Sie Zeit durch die werksseitige Vorprogrammierung des Reglers, die im Bedarfsfall vor Ort individuell angepasst werden kann.

Die System-Vorteile

Einfache Installation
Roller Luftkühler mit EVD ice-Regelung stellen eine in sich funktionale Einheit zur Überhitzungeregelung dar und können einfach in die Kühlraumsteuerung eingebunden werden. Sie bieten somit beispielsweise mit den CAREL UltraCella/SmartCella Modellen echtes Plug & Play. Zudem kann die EVD ice-Regelung in ein Monitoringsystem eingebunden werden, um die Betriebszustände zu überwachen (Echtzeit-Betriebszustände, -Alarme, -Mitteilungen). Alle Kabel sind fest mit dem EVD ice vergossen - Verdrahtungsfehler sind somit ausgeschlossen.

Einfache Inbetriebnahme
Schnelle Inbetriebnahme durch die Auswahl von lediglich drei Parametern! Vor Ort wird das Kältemittel (ca. 40 aktuell hinterlegte Kältemittel, inklusive CO2), die Betriebsart (meist Kühlraum) sowie die gewünschte Überhitzung eingestellt. Die weitere, optionale Anpassung an die jeweilige Anwendung (alternativer Drucksensor, MOP, Startöffnung etc) ist schnell und einfach.

Ultracap Modul
Das Ultracap Modul schließt das E2V Ventil, sobald die Stromversorgung am EVD ice ausfällt. Es ist voll vergossen und dadurch komplett wasserdicht im Luftkühler angebracht. Hochleistungskondensatoren sichern eine Lebensdauer von 10 Jahren.

Zukunftssicher
Eine Anpassung an neue Kältemittel kann nachträglich im EVD ice vorgenommen werden.

 

Das CAREL EVD ice System für Roller Luftkühler

Die integrierte Lösung für Plug & Play im Kühlraum.

Das System auf einen Blick.

Leistungsumfang Roller Luftkühler mit EVD ice im Überblick

»   Hochwertige und effiziente Luftkühler von Roller made in Germany
»   Schnelle Installation dank:
    - ab Werk vormontiertem Regler, Ventil und Sensoren
    - betriebsfertiger Voreinstellung (Inbetriebnahme mit nur drei Parametern)
    - RS485 Schnittstelle für Monitoring (Modbus Protokoll)
»   IP65 Schutzart durch voll vergossenes Gehäuse von EVD ice und Ultracap
    - Einsatzbedingungen: -30°C to 40°C
»   Perfekt abgestimmt für den Betrieb mit CAREL UltraCella und SmartCella
     Kompaktschaltschränken
»   230V Spannungsversorgung
»   Software basiert auf dem tausendfach bewährten CAREL EVD evolution
»   Vorparametriert für eine Vielzahl an Kältemitteln, inklusive:
    - R134a, R404A, R407A, R407C, R407F
    - R449, R452A, R513A
    - R744 (CO2)

CAREL E2V Expansionsventile

Energieeinsparpotenziale nutzen - mit elektronischen Expansionsventilen von CAREL
Feldtests belegen die Einsparpotenziale durch den Einsatz elektronischer Expansionsventile von CAREL im Vergleich zu konventionellen, thermostatischen Expansionsventilen. Die folgende Installation zeigt die Werte einer beispielhaften Anlage, die über einen automatischen Umschaltmechanismus alle drei Tage vom Betrieb mit elektronischen Expansionsventilen auf den Betrieb mit thermostatischen Expansionsventilen umgestellt wurde. Dabei wurde der Energieverbrauch (kWh) jeweils in Anbetracht der wechselnden Kühllast aller Kühlräume gemessen und ausgewertet.

Anwendung        
»  TK Kühlraum
»  90 m3 Fleischlagerung (-20°C)

Verdampfer         
»     5,5 kW
»     Elektrische Abtauung 5 kW
»     4 Lüfter 200 W
»     230 V

Verflüssigungssatz     
»     5,5 kW

Kältemittel         
»     R404A

Grafik Versuchsaufbau

Expansionsventils verringerte sich die Laufzeit des Verdichters, was zu einem deutlichen  Energie-Einsparpotenzial der Anlage führte. Darüber hinaus zeigten sich folgende positive Ergebnisse:

Durch den Einsatz eines elektronischen
»   Erhöhte Kühlgutqualität durch sehr kurze  
     Abkühlzeiten
»   Optimale Verdampfereffizienz durch präzise
     Regelung des Kältemittelstroms
»   Deutliches Energieeinsparpotenzial durch
     gleitende Saug- und Verflüssigungsdrücke
Grafik Auswirkung Einsatz EEV

Versuchsergebnis

Messzeitraum „europäischer Winter“
(November 2014 > Februar 2015)
»   Energieverbrauch TEV > 6.800KWh
»   Energieverbrauch EEV > 4.900KWh

Einsparpotential 1.900 kWh

Grafi Vergleich TEV und EEV

Ganzjähriges Einsparpotenzial durch den Einsatz eines elektronischen Expansionsventils (Sommer & Winter) von 15% bis 20%.

Das Roller Programm für das EVD ice System

Roller DLK/T
Deckenluftkühler
Deckenluftkühler mit energieeffizienten Ventilatoren
»   ca. 0,6 bis 10,5 kW Kälteleistung (CO2)
     0,5 bis 7,4 kW Kälteleistung (R404A)
»   CO2 Version mit 80 bar Betriebsdruck
»   1 bis 4 Ventilatoren, 250/300 mm Durchmesser
»   regelbar (optional 0 ... 10 V) durch EC-Ventilatoren
»  Alle Produktdetails

Roller DHN
Deckenluftkühler
Beidseitig ausblasender Deckenluftkühler
»    ca. 2,4 bis 10 kW Kälteleistung (CO2)
      1,9 bis 15 kW Kälteleistung (R404A)
»    CO2-Version mit 80 bar Betriebsdruck
»    1 bis 4 Ventilatoren, 350 mm Durchmesser
»    regelbar (optional 0 ... 10 V) durch EC-
      Ventilatoren, optional leise S-Ausführung
      für Arbeitsräume
»    Alle Produktdetails

Roller FHV/T
Hochleistungsluftkühler
Hochleistungsluftkühler mit fluchtendem Rohrsystem in kompakter flacher Bauweise
»     1,1 bis 12 kW Kälteleistung (CO2)
       1,4 bis 19 kW Kälteleistung (R404A)
»      CO2 Version mit 80 bar Betriebsdruck
»     1 bis 6 Ventilatoren, 250/300/450 mm
       Durchmesser
»     regelbar (optional 0 ... 10 V) durch EC
       Ventilatoren
»     Alle Produktdetails