Deutschland
Deutsch  |  Englisch

Schweiz
Deutsch  |  Französisch

Dänemark
Dänisch

Global
Englisch

Über uns  |   Kontakt  |   Karriere  |   Standorte  |   Deutschland  |  Deutsch

Kältesysteme für den Betrieb mit natürlichen Kältemitteln.

Kältesysteme für R717(NH3)

Systeme für Ammoniak als Kältemittel.

 

Das Kältemittel

NH3 (R717) wird vielfach als die Mutter der natürlichen Kältemittel betrachtet und kommt seit über hundert Jahren in Kältesystemen zum Einsatz. Seine Effizienz ist im Vergleich zu R22 mindestens gleich gut, in Teilbereichen sogar besser und das Kältemittel selbst konkurrenzlos günstig.

Dennoch gibt es Eigenschaften von NH3, die einen Einsatz in manchen Bereichen stark einschränken oder ausschließen. Problematisch ist dabei zum einen die vergleichsweise hohe Druckgastemperatur, zum anderen die Schmierstoffproblematik, da herkömmliche Öle nicht in NH3 löslich sind und aufwändig abgeschieden werden müssen. Zudem ist NH3 nicht nur korrosiv gegen Kupferwerkstoffe (was deren Einsatz ausschließt) sondern auch toxisch und brennbar, was die Einhaltung besonderer Sicherheitsvorschriften für Bau, Betrieb und Wartung dieser Systeme erforderlich macht.

Systeme für NH3 erfordern daher eine völlig andere Technik.Üblicherweise kommen hocheffiziente Ölabscheider, überflutete Verdampfer mit Schwerkraftumlauf oder Pumpensysteme zum Einsatz.

Wegen der toxischen Wirkung von NH3 sind gegebenenfalls Sekundärkreisläufe nötig, da nicht an der Wärmequelle verdampft werden kann. Leitungen, Wärmeaustauscher und Armaturen sind in Stahl auszuführen, größere Schweißverbindungen von Sachverständigen zu prüfen.

 

[CF] Systems Lösungen für R717

» Wasserkühlsätze

» Solekühlsätze